November 2017

Keine Nachrichten in diesem Zeitraum vorhanden.

Berichte

Fackelschwimmen Bernkastel-Kues 2014

14.12.2014 20:03 von Heike Gottschalg

Die Geschichtsbücher schreiben den 6.12.2014. Nikolaustag und überall hasten Menschen umher, alle im Endspurt durch die Geschäft um letzte Weihnachtseinkäufe zu erledigen. Alle ? Nein ! Etwa gegen 14Uhr trafen sich wie jedes Jahr die tapferen, unerschrockenen Seesterne in Bingen um gemeinsam dem traditionellen Fackelschwimmen in Bernkaste Kues beizuwohnen. Aktive Fackelschwimmer und begleitende Motivations-Seesterne und Freunde machten sich auf, Richtung Mosel auf einen der schönsten Weihnachtsmärkte der weiten Umgebung. Wie in vergangenen Jahren auch wurde, nachdem die Parkplatzsuche und Verteidigung jener rar gesäten freien Stellflächen abgeschlossen war, der Weihnachtsmarkt unsicher gemacht und diverse Kostproben des lokalen Glühweins und der typischen Bratwurstgerichte verspeist. Zum Abschluss eine lockere Runde durch die engen und weihnachtlich geschmückten Gassen des Ortes hieß es anschließend alle Mann/Frau die Ausgehkleidung gegen formbetontes Neopren zu tauschen. Es folgte ein Teil des Fackelschwimmens welchen ich besonders mag. Umziehen auf dem Parkplatz. J Ungläubige Gesichter beim Anblick halb- bzw. ganz nackter Seesterne bei recht frischen 3-4 Grad über Null. Alle fertigen Seesterne verpackt in die Autos auf zum Einstiegspunkt ca. 1.2 km flussaufwärts. Für einige war dieses Jahr Premiere und kurz bevor es dann losging war doch der ein oder andere besorgte Blick zu erkennen und man fragte sich ob das denn nicht doch zu kalt werden würde. Ich kann vorweg nehmen ….. Es ist keiner erfroren. Bewaffnet mit Fackeln und einen großen, beleuchteten Styroporseestern ging es ab in die, dieses Jahr nahezu strömungslosen, Fluten und mit langsamen Flossenschlägen flussabwärts. Waren es 2013 noch die „Fackelschwimmerrufe“ welche weit durchs Moseltal hallten wurde dieses Jahr durch einige verdeckt operierende Hundefreunde mit „Who let the dogs out…… Huh, huh, huh“ die Stimmung angeheizt und den zahlreichen Zuschauern am Ufer die Ankunft der Schwimmer gemeldet. Dicht an dicht standen die Zuschauer am Ufer und der alten Brücke und feierten die ankommenden Schwimmer mit Beifall und motivierenden und auch dankenden Rufen. Auch der schönste Teil des Schwimmens geht vorüber und nachdem alle an Land kamen wurde noch das obligatorische Fackelschwimmerwürstchen mit heißem Glühwein verputzt und fach-gesimpelt. Nach der schon gewohnten und bestens durchdachten Umzugsaktion sammelten sich alle um gemeinsam die Heimreise anzutreten. Es stand ja noch die Weihnachtsfeier an welche diese Jahr erstmalig im Anschluss des Schwimmens geplant war. Also traf man sich im gut bekannten und urig gemütlichen Gasthaus zu Sonne in Bingen um in lockere Runden noch einige gemeinsamen Stunden zu verbringen. Kurze Vorträge, aktuelle Themen und eine schöne Zusammenfassung per Video der letzten Seesternsafari nach Ägypten folgten. Am späten Abend wurde ein schöner Tag zusammen mit netten Leuten und super Stimmung zum Abschluss gebracht und es gab die einhellige Meinung… 2015 sind wir wieder dabei… Sascha

Zurück

Einen Kommentar schreiben